PEFC Kontrollierte Quellen 


Anforderungen PEFCTM

PEFC verfolgt denselben Ansatz wie FSC® und erlaubt die Beimischung von Material, das nicht aus "umstrittenen Quellen“ stammt. Dazu kann entweder schon geprüftes Material eingekauft werden oder die Prüfung muss durch das Unternehmen selbst erfolgen. Für die Prüfung ist ein betriebliches System zur Sorgfaltspflicht – DDS (Due Diligence System) erforderlich. Die Definitionen und Anforderungen sind in Kapitel 5 des PEFC-Standards 2002:2013 genannt.

Als „umstrittene Quellen“ definiert PEFC Aktivitäten im Wald, welche
  • gegen lokales, nationales oder internationales Recht, das sich auf Aktivitäten in Wälder bezieht, verstoßen.
  • gegen Handels- und Zollgesetzte im Herkunftsland verstoßen, sofern der Forstsektor betroffen ist.
  • genetisch veränderte Organismen aus dem Wald nutzen.
  • Wald in einen anderen Vegetationstyp umwandeln, einschließlich der Umwandlung von Primärwäldern in Forstplantagen.
Ferner darf folgendes Material nicht verwendet werden:
  • Konfliktholz
  • Rohstoffe aus dem Wald von Ländern, gegen die Sanktionen der UN, EU oder Länderregierungen bezüglich Holzexport bzw. - import verhängt wurden.

Prüfverfahren PEFC

Das Prüfverfahren von PEFC muss je Lieferant durchgeführt werden und besteht aus zwei Schritten:
  1. Informationsbeschaffung: Alle Lieferanten von Material, das dem DDS unterzogen wird, müssen bei Bedarf Informationen zum Material /Produkt (Handelsname, Typ), zu den Baumarten sowie zum Herkunftsland liefern.
  2. Risikobewertung: Das Unternehmen muss eine eigene Risikobewertung je Bezugsquelle durchführen. Das Risiko muss sowohl auf Ebene der Lieferkette, als auch auf Ebene der Herkunft geprüft werden. FSC zertifiziertes Material z.B. gilt als „geprüfte Lieferkette“, sofern auch die Herkunftsregion mit „vernachlässigbarem Risiko“ eingestuft wird, kann dieses Material eingesetzt werden.

Falls die Bewertung auf einer der beiden Ebenen ein signifikantes Risiko aufweist, darf dieses Material nicht für die PEFC-zertifizierte Produktion eingesetzt werden.


Unser Angebot

  • Überprüfung des PEFC Systems zur Sorgfaltspflicht (DDS) zur Vermeidung von Rohmaterial aus umstrittenen Quellen als Bestandteil der normalen Produktketten-Überprüfung

  Kontaktieren Sie uns...

AktuellesÜber unsUnser ServiceZertifizierte BetriebeKontaktEcocert IMO weltweitDownloadLinks
Öko-LandwirtschaftÖko-BetriebsmittelLebensmittelsicherheitFairer Handel. SozialNachhaltigkeit. UtzKosmetikTextilReinigungsmittelFischerei. AquakulturWald. Holz. Papier
WaldbewirtschaftungHolz. Papier (CoC)HerkunftsnachweisEinzelnachweisUnsere LeistungenDownload. Info
FSC Controlled WoodPEFC Kontrollierte QuellenEUTR
Online Services/Contact
Search
Ecocert IMO GmbH
 
Kontrollstellencode: DE-ÖKO-005
Mitglied der ECOCERT Gruppe

Büroadresse:
Max-Stromeyer-Strasse 57
D-78467 Konstanz
Deutschland

Postanschrift:
Postfach 10934
D-78409 Konstanz

 
T. +49 (0) 7531 81301 0
F. +49 (0) 7531 81301 29
Mo-Fr 8.30-12.30/13.30-16.30 Uhr
 
office.deutschland@ecocert.com
 
Home
 
Sitemap/Legal notice/Print page
Back to Ecocert IMOswiss AG