So wird mein Betrieb zum Bio-Betrieb

1. Anmeldung zur Kontrolle

Falls Ihr Betrieb auf die ökologische Wirtschaftsweise umgestellt werden soll, ist es nötig, schnellstmöglich einen Vertrag mit IMO abzuschließen. Weitere Informationen über die Anmeldung zur Kontrolle...
Ab Datum des Vertragsabschlusses untersteht Ihr Betrieb dem Kontrollverfahren nach EG-Öko-Verordnung, was für Erzeugerbetriebe auch (vorerst) der Umstellungsbeginn aller Flächen ist. Ihrem Betrieb wird eine Kontrollnummer zugeteilt und Sie erhalten von uns die gegengezeichnete Version des Kontrollvertrages, eine Kopie des behördlichen Meldeformulares, und falls erforderlich, eine Kopie der EG-Verordnung und des Ökolandbaugesetzes.
Nach der Meldung Ihres Betriebes wird so schnell wie möglich ein Termin für die Erstkontrolle Ihres Betriebes vereinbart. Bitte teilen Sie uns mit, welches für Sie die beste Tageszeit ist, wir können uns auf Ihre Wünsche einrichten.
 

2. Umstellung auf die Anforderungen und Dokumentation

Sie bereiten sich auf die Kontrolle vor, in dem Sie alle Produktions- und/oder Verarbeitungsaufzeichnungen führen (was, wann, wo und wie), Belege wie Rechnungen und Lieferscheine sammeln, Skizzen von Gebäuden, Produktions- und/oder Verarbeitungsstätten anfertigen und für die Kontrolle bereithalten. Weiterhin benötigen wir von Erzeugerbetrieben (Landwirte, Gärtner, Obst- und Weinbauer) Kopien Ihrer Flurkarten und eine Aufstellung der bewirtschafteten Flächen (z.B. Flächennutzungsnachweis/Flurstücksverzeichnis). Zusätzlich müssen Informationen verfügbar sien über ggf. von Ihnen beauftragte Subunternehmer und Lohnverarbeiter sowie angemietete Betriebsstätten. Diese Unterlagen werden bei den Folgekontrollen in den nächsten Jahren nur noch bei Bedarf abgeändert, sie werden in Ihrer Betriebsakte aufbewahrt.
 

3. Erste Inspektion und Bescheinigung (Zertifikat)

Nach einem Betriebsrundgang und der Prüfung Ihrer Unterlagen werden alle Maßnahmen, die Sie zur Einhaltung der Richtlinien noch ergreifen müssen festgelegt.
Die Inspektionsberichte werden anschließend von einem Mitarbeiter im Büro ausgewertet. Sie erhalten ein Auswertungsschreiben, sowie Ihre Bescheinigung (Zertifikat) und die Rechnung. Falls Sie Mitglied in einem Anbauverband sind, gibt IMO mit Ihrer Einwillligung die Durchschläge des Inspektionsberichtes weiter und Sie erhalten bezüglich der Einhaltung der Verbandsrichtlinien einen Bescheid des jeweiligen Verbandes.


Anmeldung zur Kontrolle - Wie geht das?

Zur Meldung Ihres Betriebes sind folgende Unterlagen ausgefüllt und unterschrieben per Post an das IMO-Büro in Konstanz zu schicken:
 
  • zwei unterschriebene Ausfertigungen des Kontrollvertrages
  • das behördliche Meldeformular, denn Ihr Betrieb wird von IMO an die Kontrollbehörden der jeweiligen Bundesländer als Öko-Betrieb angemeldet
  • die Betriebsbeschreibung (Erstbeschreibung)
  • ggf. die Datenfreigabeerklärung für Ihren Anbauverband

Die erforderlichen Dokumente können Sie in unserem Download-Bereich herunterladen.
Wir helfen Ihnen gerne weiter: Kontaktieren Sie unsere Mitarbeitern/innen im Büro.
AktuellesÜber unsUnser ServiceZertifizierte BetriebeEcocert IMO weltweitDownloadLinksKontakt
ÖkolandbauAnbau. LebensmittelFairer Handel. SozialFischerei. AquakulturTextilWald. Holz. Papier
EG-ÖkoNOPJASNaturland
Rechtliche GrundlagenPflanzenbauTierhaltungFuttermittelherstellungVerarbeitungImportHandelAnmeldung zur Kontrolle
Online Services/Contact
Search
Ecocert IMO GmbH
 
Kontrollstellencode: DE-ÖKO-005
Mitglied der ECOCERT Gruppe

Büroadresse:
Max-Stromeyer-Strasse 57
D-78467 Konstanz
Deutschland

Postanschrift:
Postfach 10934
D-78409 Konstanz

 
T. +49 (0) 7531 81301 0
F. +49 (0) 7531 81301 29
Mo-Fr 8.30-12.30/13.30-16.30 Uhr
 
office.deutschland@ecocert.com
 
Home
 
Sitemap/Legal notice/Print page
Back to Ecocert IMOswiss AG